TTC BW Brühl Vochem V gegen TTC Pingsdorf-Badorf I 3:8  – 14.02.2016

Der TTC Pingsdorf-Badorf konnte den bis dato ungeschlagenen Tabellenersten aus Vochem deutlich bezwingen.

Spiele gegen den Ortsnachbarn sind immer etwas Besonderes und von gegenseitigem Respekt gekennzeichnet. Nicht anders war es auch in diesem denkwürdigen Aufeinandertreffen. Dass die Vochemer den Gegner aus Badorf ernst nahmen konnte man bereits bei der Aufstellung bemerken. Denn sowohl die Badorfer als auch die Vochemer traten jeweils in Bestbesetzung an. Auf Seiten der Badorfer rechnete man sich realistische Chancen auf einen knappen Sieg aus. Dass es am Ende so deutlich wurde, war der absolut professionellen und hochmotivierten Einstellung zu verdanken, wo jeder mindesten 90 Prozent seines Könnens abrufen konnte. Nach den Eingangsdoppeln stand es noch Unentschieden 1:1. Und auch nach den ersten beiden Einzeln konnte keiner der beiden Teams einen Vorteil erringen. Aber dies war auch nicht zu erwarten. In beiden Fällen setzten sich die Favoriten durch. Doch nun schlug die Stunde der Badorfer. Beide weiteren Einzel konnte gewonnen werden. Auch im zweiten Durchgang behielt man mit 3:1 gewonnen Einzeln die Oberhand und so stand es 7:3 ehe im anschließenden Einzel Thomas Heine in einem knappen Spiel den achten Punkt und damit den Sieg perfekt machen konnte. Der überaus faire Gegner zollte dem Sieger großen Respekt für dessen Leistung.

Der Abend wurde zusammen im Vochemer Vereinslokal ausklingen lassen.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 20. Februar, in heimischer Halle gegen den Tabellendritten aus  Köln statt.