Spielbericht: Meisterschaftsspiel TTC-Pingsdorf-Badorf – TTC Pesch V vom 14.11.2014

Am Freitag, 14.11.2014, konnte der TTC-Pingsdorf-Badorf die Tischtennisfreunde aus Pesch zum drittletzten Meisterschaftsspiel der Vorrunde in der 2. Kreisklasse begrüßen.

Die letzten beiden Spiele konnten die Pingsdorfer für sich entscheiden und auch beim Blick auf die aktuelle Tabelle hieß der Favorit, TTC-Pingsdorf-Badorf. Man konnte an diesem Abend in Bestbesetzung antreten.

Nachdem die Eröffnungsdoppel gespielt waren, führte man 2:1. Mit diesem kleinen psychologischen Vorteil im Rücken eröffnete man die Einzelspiele. Hier merkte man schnell, dass der Abend kein Selbstläufer werden würde. Thomas Heine, an Nummer 1 gesetzt, und einer der Topspieler der gesamten Liga, hatte mehr Mühe als erwartet. Nach hartem Kampf konnte er die Partie knapp im fünften Satz für sich entscheiden.

Weniger Glück hatte Stephan Albrecht, der nach einer 2:0 Führung, den sicher geglaubten Sieg, am Ende doch noch aus der Hand gab.

Die nächsten beiden Partien konnten durch Dieter Thelen und Marcel Engels souverän gewonnen werden. Etwas mehr Mühe hatte Martin Ewald, an Tisch 5 gesetzt. Aber auch er konnte nach ruhigem und überlegtem Spiel seinen, sichtlich frustrierten Gegner, den Punkt abnehmen. Das letzte Spiel im ersten Durchgang absolvierte Jaczek Andrzejak an Position 6. Er hatte an diesem Abend einen starken Gegner erwischt und musste sich trotz bravourösem Kampf am Ende mit 0:3 geschlagen geben.

Somit stand es vor dem zweiten Durchgang 6:3 für Pingsdorf-Badorf. Die beiden Spieler im oberen Paarkreuz waren nach dem Verlauf der ersten Begegnungen gewarnt. Man ging hochkonzentriert in die Begegnungen und konnte schließlich beide Partien klar mit 3:1 gewinnen, so dass es plötzlich 8:3 stand. Dieter Thelen oblag es dann, in seinem Spiel, alles perfekt zu machen. Und diese Chance ließ er sich nicht nehmen.

Nach zwei Stunden und 15 Minuten hieß es 9:3 für den TTC-Pingsdorf-Badorf